Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule Kultur als Mittel der Inklusion
Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule Kultur als Mittel der Inklusion

Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide 2015

Samba + Clowns im Rosengarten, Sommerfest mit der Maus, den Lachsäcken und der Rockband Lampenfieber, Feuershow mit Mr. Foley, Zauberei und Comedy mit Ingo Oschmann, Artistik, Jonglage mit Drunter & Drüber, Improtheater mit Emscherblut, Musik für Kinder mit den Löffelpiraten, skurille Clowenerie mit Sintez-Buff, wildes Komödinatentum mit den Schrägen Vögeln, Maskentheater, Tanz und jeder Mange Workshops: scrollen sie sich durch das Angebot der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide 2015 - es ist bestimmt für jeden etwas dabei!

Samba im Rosengarten balancao

Augenschmaus & Ohrenweide

Samba + Clowns im Rosengarten Lüdenscheid

Auftaktveranstaltung

Balanção + Willi & Wilma“
Sa., 30. Mai 2015
15:00 – 17:30 Uhr
Rosengarten Lüdenscheid

Traditionell ist der Auftakt im Lüdenscheider Rosengarten mit der Sambagruppe balancao aus dem Ruhrgebiet. Die Samba- und Perkussionsgruppe Balanção (sprich: Balangssáo) besteht aus 10 - 12 Perkussionisten aus dem gesamten Ruhrgebiet. Die Gruppe spielt brasilianische Perkussionsmusik.

Zu einer Samba- Percussion- Gruppe gehören die unterschiedlichsten Instrumente, wie z.B. große Basstrommeln (Surdos), die das rhythmische Fundament einer Sambagruppe darstellen, oder lange konische Handtrommeln (Timbas) und auch Glocken und verschiedene Rasseln um den unvergleichlichen Samba- Groove zu erzeugen. Ein wichtiges Merkmal aller Sambainstrumente ist, dass sie vom Spieler in der Hand oder an einem Gurt hängend getragen werden, so dass die Sambagruppe immer mobil ist.

Die Rhythmen der Samba-Perkussionsstücke sind vielfältig, mitreißend und gehen von dem Rhythmus des Karnevals in Rio de Janeiro bis zu einem eng an den jamaikanischen Reggae angelehnten Rhythmus. Nicht zuletzt kann auch das Publikum immer wieder mit einbezogen werden und seinen Teil zur unvergleichlichen Dynamik und Lebendigkeit dieser Musik beitragen. Sie sind bereits zum siebten Mal zu Gast im Lüdenscheider Rosengarten! Zur Sambagruppe werden sich das Clownsduo „Willi & Wilma“ hinzugesellen. Mit ihrer unvergleichlichen Komik flanieren die beiden mit viel Humor über den Rosengarten und machen zusammen mit Balanção Lust auf die Kulturwoche.

www.balancao.de

www.clownehepaar.de

"Wir sind auch dabei"

Sommerfest
im Johannes-Busch-Haus

So., 14. Juni 2015
10:00 – 21:00 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

Eintritt frei!

 

„Die Maus“, „Lüdenscheider Lachsack“, „Rockband Lampenfieber“ – und vieles mehr - ein vielseitiges und unterhaltsames Programm für die ganze Familie

 

Alle zwei Jahre feiert das Johannes-Busch-Haus im Rahmen der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide ein buntes Sommerfest. Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung eröffnen es zusammen mit Pastor Kölling, Auferstehungsgemeinde Lüdenscheid, mit einem Gottesdienst im Zelt auf dem Sportplatz des Johannes-Busch-Hauses um 10:00 Uhr. Ein umfangreiches Aktivitäts- und Unterhaltungsgebot für Kinder auf der großen Spielwiese sorgt für viel Kreativität, Spaß und gute Laune. Prominenter Besuch hat sich angekündigt: Die original WDR-Maus kommt wieder als Gast und verteilt freigiebig Autogramme!

Straßenkünstler sind unterwegs, um den „Lüdenscheider Lachsack“ zu gewinnen. Mit viel Heiterkeit hat das Publikum die Qual der Wahl: welcher Künstler darf in diesem Jahr die Auszeichnung „7. Lüdenscheider Lachsack“ mit nach Hause nehmen?

Künstler aus der Region gestalten auf der Pavillonbühne ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm und nicht zuletzt bereitet das kulinarische Angebot einen satten und fröhlichen Familientag. Den die  Rockband „Lampenfieber“ und „Mr. Foley“, Alias Alex Kaiser, mit seiner Feuershow – noch spektakulärerer als vor 2 Jahren -  abrundet!

Wir freuen uns, sie auf „dem kleinen Stadtfest“ in Lüdenscheid an der Bodelschwinghstr. begrüßen zu dürfen.

Augenschmaus & Ohrenweide
Ingo Oschmann

Mo., 15. Juni 2015

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€


 

„Wunderbar – es ist ja so“

Ingo Oschmann, die Stimmungskanone aus der ostwestfälischen Humorhochburg Bielefeld hat es endlich geschafft. Sein Live-Programm fegt über Deutschland.
Eine Humorparty mit Pointensalven im Sekundentakt, ein Programm voller verbaler Höhepunkte und menschlichen Abgründen. Kein anderer Comedykünstler schafft den Spagat zwischen Stand up Comedy, Improvisation und feiner Zauberei so gekonnt, wie er. Seine Abende sind nie gleich, denn jedes Publikum ist anders. Dabei bleibt der Kleinkünstler (er ist nur 1,72 m groß) immer über der Gürtellinie. Ingo gibt wie immer alles, denn alles kann, nichts muss, aber alles muss raus!
„WUNDERBAR – es ist ja so!“ ist ein wortreicher, magischer Abend, der sein Publikum in kalten Zeiten mit einem warmen Herzen entlässt. Denn Ingo hat eine Botschaft: „Lachen ohne Reue“. Dabei hebt er sich wohltuend von einer Vielzahl anderer Komiker im deutschsprachigen Raum ab, denn Ingo Oschmann ist alles andere als ein monothematischer Possenreißer.
“500 Freunde bei Facebook und trotzdem ist Kevin allein zu Haus. Bilder, Musik und Freunde sind plötzlich virtuell und löschbar?! Jeder hat zu allem und zu jedem was zu sagen und wenn wir wirklich mal sprachlos sind, dann regelt das eine App für uns.”

Pressestimmen:
Ingo ist einer der interessantesten und spannendsten Comedy-Künstler im deutschsprachigen Raum. Mit seiner überzeugend genauen Beobachtung, unglaublich guter, witziger Mimik und seinem Improvisationstalent gewinnt er nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern überzeugt auch Kritiker!
Tauber Zeitung Bad Mergentheim 
“Zurecht gab es am Ende für seine Darbietung Standing-Ovations – als ob das Publikum gemäß dem Motto der Tour zustimmen wollte: “Wunderbar – genau so ist es!”"
Recklinghäuser Zeitung
“Die abwechslungsreiche Mischung aus Comedy, Spontanität, Zaubertricks und Einlagen unterschiedlicher Couleur kam sehr gut an. Frei nach Oschmanns eigenem Motto: ”Lachen ohne Reue” kam das Publikum durchweg auf seine Kosten.”
Badische Zeitung
www.ingo-oschmann.de

Augenschmaus & Ohrenweide
„drunter & drüber“

Di., 16. Juni 2015

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€

 

„drunter & drüber“

Show mit dem Lachsackgewinner 2013
Seit ihrem riesigen Erfolg bei „Wetten dass“ sind diese zwei Jongleure gern gesehene Künstler, die das Publikum aufs Beste unterhalten. Artistische Comedy, tollkühne Jonglage und skurrile Magie: Wenn Drunter & Drüber in ihrer Rolle als Ebel & Mai die Bühne betreten, ist Hochspannung garantiert.Im stets korrekten Outfit präsentieren Ebel & Mai halsbrecherische Wurf- und Flugnummern, die Nerven und Lachmuskeln gleichermaßen strapazieren.
Ebel & Mai präsentieren ein herrliches Potpourri aus Slapstick, Pantomime und Artistik – mal fein poetisch, mal heftig deftig. Während Herr Ebel mit akrobatischen Einlagen glänzt, bringt Herr Mai wunderbar komische Nummern, deren Ende immer wieder überraschend ist – auch für ihn selbst.
Spektakulärer Höhepunkt ist der sensationelle Keulen-Strip:
Dabei lassen Ebel & Mai Keulen durch die Luft wirbeln und tauschen, ohne auch nur eine Sekunde mit dem Jonglieren aufzuhören, ihre komplette Garderobe – vom Hut bis zu den Schuhen.
Das glaubt nur, wer es gesehen hat!

www.drunterunddrüber.de

Augenschmaus & Ohrenweide
Emscherblut

Mi., 17. Juni 2015

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€

 

Improshow

Nachdem das Improtheater Emscherblut bereits mit so unterschiedlichen Improformaten wie „Blutiger Mittwoch“ (improvisierte Krimigeschichten), „Fundsachen“ (Gegenstände erzählen Geschichten), dem Goldenen Hirschen (Impro- Regisseure zeigen ihr Können) und dem Theatersport-Match gegen verschiedenste Impro-„Gegner“ im Johannes-Busch-Haus in Lüdenscheid zu Gast war, kehren sie nun zu den Wurzeln zurück und zeigen die schönsten, spannendsten und überraschendsten Szenen in der furiosen Improshow.

Spontane Comedy, Wortspielereien, Geschichten und natürlich Schauspielkunst stehen im Mittelpunkt dieser interaktiven Show. Weder Inhalte noch Szenen sind geplant oder einstudiert. Improtheater ist wie Jazz: lebhaft, energiegeladen und spritzig - aber viel lustiger. Alles entsteht im Augenblick, nach Themenvorgabe des Publikums. Geben Sie uns ein Wort - wir machen Ihnen eine Szene! Die Zuschauer rufen Gefühle, Rollen, Titel, Musikstile - EMSCHERBLUT zaubert eine Szene daraus.

Unmöglich?! - EMSCHERBLUT spielt Ihre kühnsten Phantasien nach dem Countdown 5-4-3-2-1-los!

 

Die Gruppe EMSCHERBLUT ist zweifacher Deutscher Meister im Theatersport, gewann den internationalen Improcup in Graz und wird in diesem Jahr 25 Jahre! Fast die Hälfte davon haben sie in der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide improvisiert was das Zeug hält.

„Eine der erfolgreichsten Improgruppen im Lande“
DIE DEUTSCHE BÜHNE

emscherblut.de

Augenschmaus & Ohrenweide

Die Löffelpiraten

Mi., 17. Juni 2015

16:00 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK/AK 5,-€

 

Die Löffelpiraten – Musik für Kinder

Für Kinder, das Musikerlebnis in der Kulturwoche: die Löffelpiraten! Lebendige, humorvolle Songs und gespielte Geschichten mit abwechslungsreichen Rhythmen und eingängigen Melodien...- so erleben viele Besucher die Konzerte der Löffelpiraten. Mal verwegen, mal verträumt, abwechslungsreich wie die vier Jahreszeiten. Die Band hat in ihrer Laufbahn Preise wie unter anderem die »Silberne Akademieze« für besondere Leistungen in der Kindermusik gewonnen, stand auf diversen Bühnen und veröffentlichte drei eigene Alben. Doch auch nach 25 Jahren ist keiner der Löffelpiraten erschöpft. Ganz im Gegenteil, behauptet Ciesinski: »Mit uns ist das wie mit dem Rolling Stones – es geht immer weiter«. Außerdem seien die Musiker, so das Gründungsmitglied, immer besser, erfahrener und auch kindlicher geworden. »Wir haben mit der Zeit erst verstanden, was Kindsein bedeutet«. So gelingt es ihm und seinen Bandkollegen, phantasievolle und witzige Lieder zu schreiben. Für Kinder wie für Erwachsene ein Vergnügen.

www.loeffelpiraten.de

Augenschmaus & Ohrenweide
blaukunst & Tanz
Do., 18. Juni 2015

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€

 

blaukunst

Beschäftigte der Märkischen Werkstätten stehen in dieser Werkstattaufführung mit einem Theaterstück mit Masken auf der Bühne! Unter Spielleitung von Walter Koch haben sie in einem Workshop vor und während der Kulturwoche die Masken gebaut und dann ein Stück mit Hilfe des Improvisationstheaters erarbeitet.

Walter Koch ist ausgebildeter Schauspieler, Kabarettist, Maskenkünstler und Sonderpädagoge; seit über 20 Jahren als Regisseur in integrativer Theaterarbeit tätig. Mitbegründer des „Atelier Blaumeier“ in Bremen und des „Blauschimmeltheaters“ in Oldenburg. Lassen Sie sich überraschen!

www.blaukunst.de

>foto blaukunst>

tanzexperimente

In Kooperation mit dem "mach was..." Kultur, Bildung, Gesundheit e.V. und den Märkischen Werkstätten Freisenberg, fand unter der Leitung von Anke Böttcher ein Tanzworkshop statt. Über Tanz- und Bewegungsimprovisation entwickelten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine bühnenreife Tanzperformance, die nun in der Kulturwoche zu sehen ist.

Anke Böttcher ist Tanzpädagogin, Choreografin und Clownin. Sie lebt in Hamburg und gestaltet dort, in ganz Deutschland und England eigene Tanzprojekte mit nicht professionellen Tänzerinnen und Tänzern mit Menschen mit und ohne Behinderung.

 

Maskenbau und Tanz, diese beiden Workshops, treffen am Aufführungstag im Zirkuszelt das erste Mal für eine Generalprobe für ihre gemeinsame Aufführung zusammen! Zu sehen ist das, wovon am ersten Workshoptag noch niemand zu träumen wagte.

Augenschmaus & Ohrenweide
Sintez-Buff

Fr., 19. Juni 2015

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€

 

„Marusia“ - Hereinspaziert in die Comedy Welt von Sintez-Buff

Die Bühne ist das Zuhause von Sintez-Buff.  Das Publikum erlebt eine attraktive, superschnelle, nonverbale Show - eine merkwürdige Liaison von moderner, eigenwilliger Comedy-Clownerie, Akrobatik, ausdrucksvollen Gesten und intelligenten Späßen.

Eine besonders effektive Lach-Therapie - die ultimative, spektakuläre, vielfarbige Cocktail Show aus Akrobatik, Witz, Musik und plötzlichen Pointen in der sich Spontaneität, Überraschung, Improvisationskunst und Geschicklichkeit zu einem Abend verdichten, der Spaß pur bedeutet.

Die Inszenierung schlägt auf diese Weise drei Fliegen mit einer Klappe: Zirkus, Varieté und Theater.

 

„Der Clown ist der Mann, der alles nicht kann.“ Und so ist es eben nicht die Schadenfreude, die uns beim Zuschauen lachen lässt, sondern, dass wir uns selbst immer wieder erkennen in all den kleinen Geschichten von der Tücke des Objekts, vom so -und anders- Sein, vom Lieben und geliebt sein wollen, vom Herzschmerz, wenn einem der Himmel auf den Kopf fällt, und vom Kopfweh, wenn einem der Hammer drauf kracht.

 

Die Show ist garantiert einzigartig, von Anfang an mit Aktion und Spannung geladen und durchzogen von einem Hauch Magie.

www.sintez-buff.de

Augenschmaus & Ohrenweide
Schräge Vögel

Sa., 20. Juni 2015*

19:30 Uhr

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

VVK 7,00€/11,00€

AK 9,00€/13,00€

 

Schräge Vögel -

Ein komödiantischer Abend voller Skurrilität

Monsieur De Coq kündigt an:

Großes Welttheater mit so bedeutenden Themen wie Schöpfung, Leben, Liebe und Tod, garniert mit rasantem Entertainment und fesselnder Artistik. Das Publikum wird Zeuge einer atemberaubenden Zeitreise mit rasanter Hochradartistik, abstrusen Ideen und komischen Momenten.

 

Der Vorhang hebt sich für einen Reigen der “Schrägen Vögel”, bei dem kein Auge trocken bleibt. Musikalisch eingerahmt vom Großen Largo (Ljubomir Lekić), der mit sehnsuchtsvollen, leidenschaftlichen Liedern das Publikum mitnimmt auf eine Reise durch die Welt der großen Gefühle.

 

Der Darsteller Klikusch ist dem Lüdenscheider Publikum nicht unbekannt: gewann er doch mit seiner furiosen Straßentheaterperformance 2007 den „Lüdenscheider Lachsack“ und begeisterte im Jahr darauf beim Auftritt in der Kulturwoche mit dem Programm „Rattatatam“ seine Zuschauer.

Schräge Vögel, von und mit: Klikusch , Akkordeon: Ljubomir Lekić, Regie: Ralf Höhne

 

Klikusch ist...

...ist Alexander Geiger, Jahrgang `73, aufgewachsen im Schwäbischen.

Er begann seinen Weg als Clown, Komiker, Artist und Percussionist Anfang der 90er Jahre, 1996 absolvierte er die Ausbildung zum Clown am TUT Hannover. Mit seiner Figur “Klikusch” wurde er 1998 mit dem Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis, Platz 3, ausgezeichnet und gewann 2007 den “Lüdenscheider Lachsack”. Neben diversen Varietéproduktionen und Bühnenprogrammen spielt er als Percussionist bei “Rattatatamm”, dem Duo “Klikusch und Herr Fux” sowie der Afrobeats-Artistics-Formation “Samnas”.

 

Der Große Largo ist...

...ist Ljubomir Lekić, geboren 1960 in Belgrad als Vlach-Zigeuner, aufgewachsen auf der Schwäbischen Alb. Seit seinem 5. Lebensjahr spielt er Akkordeon und blickt auf unzählige Konzerte mit volkstümlicher Zigeunermusik in der Band seines Vaters zurück. Im Alter von 18 Jahren orientierte sich Lekić neu und entwickelte seinen eigenen Stil, sein Repertoire umfasst nunmehr improvisierte Filmmusik, eigene Kompositionen sowie ernste, getragene Musik. Er spielt Konzerte ebenso wie Vernissagen, Lesungen und nun mit den „Schrägen Vögeln“ auf der Kleinkunstbühne.

www.klikusch.de

Augenschmaus & Ohrenweide
Workshops, Workshops, Workshops** …

In diesem Jahr finden erstmalig sechs Workshops rund um die Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide statt. Neben den bekannten Workshops, Schreiben, Malen, Maske, Tanz und Musik gibt es heuer auch einen Workshop mit dem Schwerpunkt bildnerisches Gestalten, in dem die Teilnehmenden „Betonkreationen“ erschaffen können.

Schreibworkshop

„Zeit“
Sa., 14. März, 21. März, 18. April und 9. Mai 2015,

10.00 – 14.00 Uhr

Atelier x-mal, Kronprinzenstraße 3a.

VHS, Alte Rathausstraße 1, Raum 3 und

weitere Orte nach Absprache

 

In Kooperation mit der VHS-Lüdenscheid findet im Rahmen der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide 2015 einen Schreibworkshop zum Thema Zeit statt.

Zeit …
Nichts ist aktueller als die Zeit …

Schreibwerkstatt für Menschen mit und ohne Behinderungen.
Projektgedanke: Wir gehen mit der Zeit um, obwohl wir überhaupt keinen Einfluss darauf haben. Das gilt für alle Menschen – mit und ohne Behinderungen. Die Zeiten können sich ändern, nicht aber die Zeit. Was Menschen von der Zeit halten und vor allem wie sie mit ihr umgehen, all das mag sich ändern, nicht aber die Zeit. Genügend „Futter“ für Schreib-Workshops zum Thema: „Zeit“.

Die Schreibwerkstatt enthält auch bildnerische, malerische Elemente. Daher findet die Auftaktveranstaltung im offenen Atelier x-mal in der Kronprinzenstraße statt. Die weiteren Werkstätten sind im Rathaus oder nach Vereinbarung an anderen kreativen Orten.

Der Projektleiter ist Wolfgang Sternkopf, Künstler, Autor und Kulturgeragoge aus Gelsenkirchen.

 

Entgelt: 20,00 € Materialkosten.  Keine Entgeltermäßigung.

Die Ergebnisse dieses Workshops werden im Rahmen der Kulturwoche präsentiert.

Anmeldung erfolgt über die VHS-Lüdenscheid, Tel.:

Malworkshop

„Schicht für Schicht“
Sa., 9. Mai, Sa.,  30. Mai, Sa., 6. Juni 2015

alle 10.00 – 14.00 Uhr
x-mal das offene atelier  

Kronprinzenstr. 5, 58511 Lüdenscheid

(eingeschränkt barrierefrei)

 

Jeder Mensch hat sein eigenes Farbempfinden,  jede Farbe ihr Eigenleben
Schicht für Schicht erleben wir die Farbpalette als Spielplatz.
An drei  Samstagen  lernen wir unterschiedlichste  Farben und Techniken  kennen und experimentieren, auch mit 
ungewöhnlichen Materialien und Werkzeugen,
um 
farbenfrohe Bilder zu schaffen.
Mit kreativen 
Drucktechniken verbinden wir das Spontane des Malens mit drucktypischen
Oberflächen, sodass 
mehrschichtige Überlagerungen und intensive Strukturen entstehen.
Die Collagetechnik bietet viel Spielraum, um durch vielfältige Eigenschaften des Materials
spannungsreiche Bilder entstehen zu lassen.
Durch spachteln, Schichtungen und Übermalungen bilden sich Strukturen 
- von der Farbe zum Relief.
Die Freude an Farbe und am Experimentieren steht im Vordergrund des Workshops.

Die Ergebnisse des  Workshops werden am 13. Juni in einer Ausstellung im „Kleinen Prinzen“ präsentiert.

Anmeldungen über die

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Tel.: 02351-661152 oder

info@kulturarbeit.com

Betonkreationen

„Leben mit Herz und Freude“
mit Petra Bachmann

11.04.2015 - 12.04.2015,
18.04.2015 - 19.04.2015,

25.04.2015 - 26.04.2015, alle von  11:00-17:00

Atelier x-mal,

(eingeschränkt barrierefrei)

Kronprinzenstraße 3a,

58511 Lüdenscheid

 

An drei Wochenenden haben die Teilnehmer die Möglichkeit,   Ihre ganz individuelle Betonskulptur zum Thema „Leben mit Herz und Freude „ zu entwickeln.

Ich habe bewusst ausreichend Zeit eingeplant, da jeder Mensch sein eigenes Tempo hat, um Kreativität umzusetzen.

Nach einer kurzen Einführung,  erstellen wir gemeinsam ein Grundgerüst aus eventuell Stahl, Draht und Füllmaterial,  um dann in den darauffolgen Tagen nach und nach mehrere Betonschichten aufzutragen.

Da Beton auch Trocknungszeiten braucht…..werden wir in dieser Zeit an einem Gemeinschaftsprojekt arbeiten.

Am letzten Tag kommt „Farbe ins Spiel „ um unserem Werk den letzten Ausdruck zu verleihen.

Wer also ausprobieren möchte, ob das Arbeiten mit Beton wirklich glücklich macht…sollte sich schnell anmelden.

Petra Bachmann arbeitet seit 15 Jahren mit dem Werkstoff Beton, nach und nach kamen andere Materialien dazu: Glas, Stahl, Holz, Edelstahl. Frau Bachmann schafft, unabhängig von Größe und Form Skulpturen, die ihre Gefühle und Gedanken zum Ausdruck bringen. Sie präsentiert ihre Arbeiten der Öffentlichkeit und nutzt die Resonanz auf ihr künstlerisches Schaffen als Antriebsfeder. Ihr Credo: „Beton macht glücklich!!!“

 

Anmeldungen

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Tel.: 02351-661152 oder

info@kulturarbeit.com

Musikworkshop
Vom eigenen Song bis zum Liveauftritt!

Freitag, 24. - Sonntag, 26.4.2015
Freitag, 08.  - Sonntag 10.05.2015

freitags: 17:00 bis 20:00 Uhr

samstags und sonntags 11.00 bis 18:00 Uhr.
Am 14.06.2015 um 18:00 Uhr:

Auftritt auf dem Sommerfest des Johannes-Busch Wohnverbundes

Atelier Franke, alternative Musikschule

Altenaer Straße 23, 58507 Lüdenscheid


In dem Musikworkshop mischen sich Inhalte wie die Entwicklung einer Band, Songwriting, moderne Musicstyles und tänzerische Moves.

Der Workshop hat einen bühnenreifen Abschluss, denn der selbstentwickelte Song wird beim Sommerfest des Johannes-Busch Wohnverbundes live auf der Bühne präsentiert! Die selbst eingebrachten Themen, spiegeln sich in den Texten oder in der Bühnenperformance wieder. Die Musik entwickeln die Teilnehmer ebenfalls selbst. Der Song wird im Studio aufgenommen, jeder erhält eine CD.

Anmeldungen unter:

Atelier Franke
Altenaerstr. 23
58507 Lüdenscheid
Anmeldungen unter
Email:
ralf.franke@gmx.info
oder mobil: 0157-72593447

Maskenbau – und spiel

Von der eigenen Maske bis zum Liveauftritt

Mo., 08. Juni – Fr., 12. Juni 2015

Mo., 15. Juni – Mi., 17. Juni 2015

9:00 – 15:00 Uhr

Do., 18. Juni 2015, 19:30 Uhr Aufführung im Zirkuszelt

 

Wo:

08. Juni – 17. Juni:

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Altenaer Str. 207

58513 Lüdenscheid

Am 18. Juni:

Zirkuszelt des Pink Plight´s Theaters

Johannes-Busch Wohnverbund

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

Mit Walter Koch, Sonderpädagoge, Schauspieler, Regisseur und Maskenspieler

 

Der Maskenbau  setzt bei allen Menschen verborgene, kreative Schätze frei und der Wunsch, die eigene Ausdruckskraft zu erproben, wird geweckt. Die Teilnehmer bauen eine individuellen Maske aus massivem Papier, kaschieren die so entstandene Tonform mit „Basler Maskenpapier“ und kolorieren die Maske mit Hilfe der Schwammtechnik. Im zweiten Teil dieses Workshops Erkunden die Teilnehmer  die Möglichkeiten und Grenzen des Maskenspiels, fühlen sich in die Maske, erleben die Verwandlung im Spiel, das „Geheimnis der Maske“ und die Spieltechniken des Maskentheaters. Da Masken nicht sprechen, erleichtern sie das Theaterspielen und erzwingen auf sanfte, angenehme Art eine sensible Selbstwahrnehmung, die ihren Ausdruck im lebendigen Spiel findet.

Zum Abschluss des Workshops gibt es einen abendfüllenden Auftritt im Zelt der Kulturwoche zusammen mit dem Tanzworkshop.

 

Dieser Workshop findet in enger Kooperation mit dem Märkischen Werkstätten und deren Mitarbeitenden und Beschäftigten statt. Für externe Teilnehmer stehen allerdings 4 Plätze zur Verfügung! Für Mittagessen und Mahlzeiten am Veranstaltungstag wird gesorgt.

 

Anmeldung für externe Teilnehmer:

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Tel.: 02351/661152 oder info@kulturarbeit.com

Tanzworkshop

Tanzexperimente – von der eigenen Bewegung bis zur Bühnenpräsentation

Mo., 08. Juni – Fr., 12. Juni 2015

Mo., 15. Juni – Mi., 17. Juni 2015

9:00 – 15:00 Uhr

Do., 18. Juni, 19:30 Uhr Aufführung im Zirkuszelt

 

Wo:

08. Juni – 17. Juni:

„mach was…“ Kultur, Bildung, Gesundheit e.V.

Am Raffelnberg 3

58515 Lüdenscheid (Brügge)

 

Am 18. Juni:

Zirkuszelt des Pink Plight´s Theaters

Johannes-Busch Wohnverbund

Bodelschwinghstr. 2-4

58511 Lüdenscheid

 

In Kooperation mit dem "mach was..." Kultur, Bildung, Gesundheit e.V. und den Märkischen Werkstätten Freisenberg, findet unter der Leitung von Anke Böttcher ein Tanzworkshop statt. Über Tanz- und Bewegungsimprovisation entwickelten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine bühnenreife Tanzperformance, die in der Kulturwoche zu sehen sein wird.

 

Anke Böttcher ist Tanzpädagogin, Choreografin und Clownin. Sie lebt in Hamburg und gestaltet dort, in ganz Deutschland und England eigene Tanzprojekte mit nicht professionellen Tänzerinnen und Tänzern mit Menschen mit und ohne Behinderung.

 

Maskenbau und Tanz, diese beiden Workshops, treffen am Aufführungstag im Zirkuszelt das erste Mal für eine Generalprobe für ihre gemeinsame Aufführung zusammen! Zu sehen ist das, wovon am ersten Workshoptag noch niemand zu träumen wagte.

 

Dieser Workshop findet in enger Kooperation mit dem Märkischen Werkstätten und deren Mitarbeitenden und Beschäftigten statt. Für externe Teilnehmer stehen allerdings 4 Plätze zur Verfügung! Für Mittagessen und Mahlzeiten am Veranstaltungstag wird gesorgt.

58511 Lüdenscheid

 

Anmeldung für externe Teilnehmer:

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Tel.: 02351/661152

info@kulturarbeit.com

 

**manche Workshop haben ggf. schon begonnen, Fragen unter Tel.: 02351/661152

Augenschmaus & Ohrenweide
Eintrittspreise

Die Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Ausschreibung der einzelnen Veranstaltungen.

Wer Karten für alle Abendveranstaltungen im VVK kauft, erhält eine zusätzliche Ermäßigung:

statt 66,00 € nur 60,00 € und statt ermäßigt 42,00 € nur 38,00 €. Ermäßigung erhalten SchülerInnen, Kinder unter 16 Jahren, Studierende, Zivildienstleistende, Wehrpflichtige, Rentner und Rentnerinnen sowie Menschen mit Behinderungen.

 

 

Augenschmaus & Ohrenweide
Vorverkauf

 

  • LN-Ticketshop
    Friedrichstr. 6
    58507 Lüdenscheid
    Tel.: 02351/158333

     

  • Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule
    Altenaer Str. 207 – 58513 Lüdenscheid
    Tel.: 02351/661152
    mail: info@kulturarbeit.com
     

  • Café „Der kleine Prinz“
    Luisenstr. 15 – 58511 Lüdenscheid
    Tel.: 02351/27495
     

  • Tickets bequem online ausdrucken: www.kulturarbeit.com
     

     

    Augenschmaus & Ohrenweide
    Und sonst . . .

    Eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn ist die Abendkasse geöffnet. Sie haben auch die Möglichkeit vor und nach der Veranstaltung sowie in den Pausen Getränke und kleine Köstlichkeiten zu sich zu nehmen.

In diesem Jahr wieder: über 100 Sitzplätze mit Rückenlehne!

 

Alle Veranstaltungen finden im Zirkuszelt des Pink Plight´s Theater statt, und zwar auf dem Gelände des

Johannes-Busch Wohnverbundes in der

Bodelschwinghstr. 2-4 in

58511 Lüdenscheid.

 

 

Augenschmaus & Ohrenweide
Herzlichen Dank

Die Organisatoren der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide 2013 danken ganz herzlich:

 

  • dem LN-Ticketshop

  • dem Pink Plight´s Theater

  • dem Verein der Freunde des Johannes-Busch-Hauses

  • der Sparkasse Lüdenscheid

  • dem Diakonischen Werk Westfalen

  • Aktion Mensch

  • Stadt Lüdenscheid

  • "mach was..." Kultur, Bildung, Gesundheit e.V.

  • x-mal das offene atelier 

  • Atelier Franke – alternative Musikschule

  • VHS Lüdenscheid

  • Märkische Werkstätten Freisenberg

  • Integra-Lettershop

     

    .... und natürlich allen Künstlern und Helfern, die zum Gelingen der Kulturwoche beitragen.

Anfahrt

Johannes-Busch Wohnverbund,

Bodelschwinghstr. 2-4, 58511 Lüdenscheid

 

A 45 - Abfahrt Lüdenscheid-Süd. Der Beschilderung Richtung Lüdenscheid folgen. Nach ca. 3 km biegen Sie nach einer scharfen Rechtskurve links auf die B 229 Richtung Brügge ab. Nach 100 m biegen Sie sofort wieder rechts in die Bodelschwinghstraße ein, an dessen Ende sich das Johannes-Busch-Haus befindet. Achtung beschränkte Parkmöglichkeiten! Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel!

 

Augenschmaus & Ohrenweide

Integrative Kulturwerkstatt

Ein Arbeitsbereich des Johannes-Busch-Hauses, Lüdenscheid, einer Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung im Ev. Johanneswerk e.V.

Die Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule ist Preisträger des Otto Wels Preises für Demokratie 2014.

 

Hier finden Sie uns

Integrative Kulturwerkstatt

Alte Schule

Altenaer Str. 207

58513 Lüdenscheid

Tragen Sie sich in unseren Rundmailverteiler ein und Sie erhalten aktuelle Informationen:

Unsere Buchempfehlung

"Ein tolles Buch, das sehr einfühlsam auf die Welt von Menschen mit geistiger Behinderung eingeht. Ein Werk, das man auch gut mit Kindern lesen kann, um ihnen das Thema "Behinderung" in Form eines Märchens näherzubringen. Fünf von Fünf Sternen für diesen fundierten und zauberhaften Einblick." (Elise)

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02351/661152

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eintrittskarten gibt es über:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule, Evangelisches Johanneswerk e.V., Johannes-Busch Wohnverbund