Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule Kultur als Mittel der Inklusion
Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule Kultur als Mittel der Inklusion

Workshops, Workshops, Workshops

Da die Aktion Mensch die Kulturwoche und aller Workshops  bezuschusst, ist die Teilnahme an allen Workshops kostenfrei! Alle Workshops sind für Menschen mit und ohne Behinderungen.

 

Alle Anmeldungen zu den Workshops an:

Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule

Altenaer Str. 207

58513 Lüdenscheid

Tel.: 02351/661152

info@kulturarbeit.com

Tanzworkshop

In Kooperation mit den Märkischen Werkstätten Freisenberg, (WfbM) findet in den Räumlichkeiten des „Mach was“ in Lüdenscheid-Brügge unter der Leitung der Tanzpädagogin und Choreografin Anke Böttcher aus Hamburg wieder ein Tanzworkshop statt.

In der Zeit von Mo., den 26. Juni – 6. Juli (außer am WE) wird in der Zeit von 9:30 Uhr – 15:30 Uhr fleißig geprobt für den großen Auftritt im Zirkuszelt abends am 6. Juli in der Kulturwoche Augenschmaus & Ohrenweide.

Gerne können auch Menschen, die nicht in der WfbM arbeiten an diesem Workshop teilnehmen.

Schreibworkshop

Hass schmeckt nach verbranntem Steak

Kreativer Schreibworkshop zum Thema Gefühle

 

Diesmal findet der Schreibworkshop unter der Leitung von Stefanie Schröder (Journalistin) statt.

Wie schmeckt Hass? Nach verbranntem Steak und Chillisauce.

Wie klingt Neid? Nach einer U-Bahn, die durch eine Konservenfabrik kracht.

Wie riecht Hoffnung? Nach Schneeglöckchen mit Schokoladenglasur.

Welche Farbe hat Ekel? Aus welchem Material ist Schuld gemacht?

 

In diesem Workshop erarbeiten die Teilnehmer Geschichten und Gedichte zum Thema Gefühle. Dabei werden alle Sinne angesprochen. Auf diese Weise entstehen gallegelbe Szenen, die vor Eifersucht sprühen, ohne dass auch nur einmal das Wort Eifersucht fällt. Wutanfälle werden zu einer Wand, von der der Saft zerquetschter Tomaten tropft.
 

Die Auftaktveranstaltung bietet den Teilnehmern Zeit einander kennenzulernen und Grundlagen zum kreativen Schreiben zu erlangen. Daher können auch Unerfahrene an dieser Workshopreihe teilnehmen. Zwei weitere Termine bieten Zeit zum Schreiben, Experimentieren und Austauschen. Am letzten Workshoptag lernen die Teilnehmer alles, was sie für einen guten Vortrag brauchen: Sprechübungen und die Erforschung der eigenen Stimme stehen hier auf dem Programm. Bei einer anschließenden Lesung soll eine Auswahl an Texten vorgetragen werden. Auch diesmal sollen alle Werke in einem Büchlein münden und eine Lesung ist ebenfalls geplant.

Der Workshop ist auch geeignet für Menschen, die nur etwas zu sagen haben – Texte können diktiert und von einer Assistenzkraft bei der Lesung vorgetragen werden!

 

Die Termine:

Sa, 13. Mai 2017 Workshopauftakt 14:00 - 18:30 Uhr

Mo, 22. Mai 2017 Workshop II 18:00 – 20:00 Uhr

Mo., 29. Mai 2017 Workshop III 18:00 – 20:00 Uhr

Mo., 19. Juni 2017 Vorbereitung auf die Lesung 18:00 – 20:00 Uhr

Fr., 23. Juni 2017 Lesung ab 18:00 Uhr, Lesung in der Stadtbücherei Lüdenscheid.

Mal Workshop

In den neuen Räumlichkeiten des Malateliers x-Mal in der Worthstr. 16 entstehen diesmal Werke zum Thema „Schöne bunte Stadt“ in Anlehnung an James Rizzi  (1950-2011).

U.a. ist ein "Micro-Makro-Gemeinschaftsbild" zusammengesetzt aus vielen 30x30 Keilrahmen, geplant, die auch einzeln hängbar sind, dreidimensionale Bilder aus Holz - Rizzi eben -


Zu folgenden Terminen findet der Malworkshop statt: 
Sa., 29. April,
Sa., 20. Mai
und  Sa., 24. Juni 2017, - jeweils in der Zeit von 10:00 – 14:00 Uhr.

Songschreiben Workshop

In  Zusammenarbeit mit dem Musikatelier Franke entwickeln die Teilnehmer an drei Wochenenden einen Song mit eigenem Text und eigenem Sound. 

In dem Musikprojekt mischen sich Inhalte wie die Entwicklung einer Band, Songwriting, moderne Musicstyles und tänzerische Moves.


Der Workshop hat einen bühnenreifen Abschluss, denn der selbstentwickelte Song wird beim Sommerfest des Johannes-Busch Wohnverbundes live auf der Bühne präsentiert! Die selbst eingebrachten Themen, spiegeln sich in den Texten oder in der Bühnenperformance wieder. Die Musik entwickeln die Teilnehmer ebenfalls selbst. Der Song wird im Studio aufgenommen, jeder erhält eine CD.


Termine:

Jeweils Sa., und So.,

am 13.+ 14. Mai

27.+ 28. Mai

3.+ 4. Juni.

Sa: 15:00 – 18:00 Uhr

So: 11:00 – 17:00 Uhr

Der Song wird beim Sommerfest am 9. Juli live dargeboten.

Anmeldungen hier auch gerne direkt an:

Atelier Franke
Email: ralf.franke@gmx.info
oder mobil: 0157-72593447

Beton Workshop

Künstlerisches Gestalten mit Beton

Farbe kommt in Dein Leben

An zwei Wochenenden entstehen unter der Leitung von Petra Bachmann wieder wunderbare Betonskulpturen. Diese werden wir auf dem Festivalgelände der Kulturwoche ausstellen.

Das Grundgerüst schneiden wir aus Styropor aus und spachteln dann die Form mit Betonspachtel auf. So sind der Phantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Lasst uns gemeinsam erleben wie wunderbar das Arbeiten mit Beton ist!
 

Termine:
Samstag, 29.04. und Sonntag, 30.04.2017

Samstag, 06.05. und Sonntag, 07.05.2017   jeweils von 11:00 – 16:00 Uhr

Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Inklusiver Theaterworkshop für Kinder

Im Rahmen der Kulturwoche  2017

bieten wir einen
Inklusiven Theaterworkshop für Kinder an.

 

Ab Montag, den 6. Februar 2017 geht’s los.

 

In der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule. Für Kinder im Alter ab 7 Jahren mit und ohne Behinderungen!

 

Es wird improvisiert, geschauspielert und gerollenspielt bis ein fertiges Stück entstanden ist.

 

Insgesamt wird 16 x montags in der Zeit von 16:45 – 18:15 Uhr geprobt.

 

Leitung: Susanne Diebel, Theaterpädagogin.

 

Am 24. Juni 2017 findet die Premiere in der Kulturwerkstatt statt.

 

Teilnehmergebühren: 0,00 €
Verbindliche Anmeldungen an: thomas.wewers@kulturarbeit.com

 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen und den Namen des Kindes an, sowie Telefonnummer und die Adresse.
 

Workshop Maskenbau und –spiel

 

Findet nicht statt!

 

 

Maskenbau (M1-2017)

Der Maskenbau  setzt bei allen Menschen verborgene, kreative Schätze frei und der Wunsch, die eigene Ausdruckskraft zu erproben, wird geweckt. Die Inhalte dieses Blocks sind die Einführung in die Methode Maskenbau, Bau einer individuellen (Voll-)Maske aus massivem Papier, Kaschieren der Tonform mit „Basler Maskenpapier“ und Colorieren der Maske mit Schwammtechnik.
Maskenbau und –spiel eignet sich hervorragend als theaterpädagogische Mittel für Arbeit mit Menschen mit und ohne Behinderungen.
Termin:
Do., 09. März 2017, 16:00-21:00 Uhr
Fr., 10. März 2017, 10:00-17:00 Uhr
Sa., 11. März 2016, 10:00-17:00 Uhr
So., 12. März 2016, 9:00-15:00 Uhr
Kosten:
M1:  150,-€ inklusive Material
M1+2:  250,-€
Anzahl: 6 -12 Teilnehmer
Wo:
Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule
Altenaer Str. 207
58513 Lüdenscheid
Übernachtung in der Alten Schule möglich.

Leitung: Thomas Wewers
staatlich anerkannter Erzieher, Heil- und Theaterpädagoge, sowie professionell ausgebildeter Clown an der Schule für Tanz und Theater (Tut) in Hannover. Arbeitete viele Jahre im Gruppendienst und als Wohnbereichsleiter in der Behindertenarbeit. Ist nun als Kulturmanager im Johannes-Busch Wohnverbund Lüdenscheid tätig, sowie als freischaffender Clown und Schauspieler,  war 7 Jahre tätig als Klinikclown bei Clownsvisite e.V., zahlreiche inklusive Theaterprojekte und Maskenprojekte, u.a. zusammen mit Walter Koch, blaukunst(www.blaukunst.de )

 

Anmelden per Mail an: thomas.wewers@t-online.de 

 

Maskenspiel (M2-2017)

Die Inhalte dieses Blocks sind Einführung in die Möglichkeiten und Grenzen des Maskenspiels, Einfühlung in die Maske, Verwandlung und Spiel, das „Geheimnis der Maske“  und Spieltechniken des Maskentheaters. Da unsere Masken nicht sprechen, erleichtern sie das Theaterspielen und erzwingen auf sanfte, angenehme Art eine sensible Selbstwahrnehmung, die ihren Ausdruck im lebendigen Spiel findet. Wir entwickeln eine kleine Spielgeschichte, die wir am Sonntag präsentieren. Jeder Teilnehmer erhält davon ein DVD.

Termin:
Fr., 31. März 2017, 16:00-21:00 Uhr
Sa., 01. Apri 2017, 10:00-17:00 Uhr
So., 02. April 2017, 9:00-15:00 Uhr
Kosten: 
M2:  150,-€
Anzahl:  6 -12 Teilnehmer
Anmeldungen nur für M2 (Maskenspiel) nur möglich wenn nicht alle Plätze durch Teilnehmer aus M1 belegt sind. Fertige Masken sind vorhanden und können geliehen werden.
Wo:
Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule
Altenaer Str. 207
58513 Lüdenscheid
Übernachtung in der Alten Schule möglich
Anmeldungen und weitere Infos unter
www.konzept-integrativer-theaterarbeit.de

Leitung: Thomas Wewers

Hier finden Sie uns

Integrative Kulturwerkstatt

Alte Schule

Altenaer Str. 207

58513 Lüdenscheid

Tragen Sie sich in unseren Rundmailverteiler ein und Sie erhalten aktuelle Informationen:

Unsere Buchempfehlung

"Ein tolles Buch, das sehr einfühlsam auf die Welt von Menschen mit geistiger Behinderung eingeht. Ein Werk, das man auch gut mit Kindern lesen kann, um ihnen das Thema "Behinderung" in Form eines Märchens näherzubringen. Fünf von Fünf Sternen für diesen fundierten und zauberhaften Einblick." (Elise)

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02351/661152

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eintrittskarten gibt es über:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule, Evangelisches Johanneswerk e.V., Johannes-Busch Wohnverbund